Mercedes 190 D

Fahrzeug: Mercedes 190 D
Baujahr: 1986
Kilometerstand 111.000
Motor: 2 l Diesel, 75 PS
Getriebe: 4-Gang-Schaltung
Verbrauch: ca. 7 l / 100 km
Preis: 4.900€

Mercedes 190 D

Der Mercedes-Benz W 201 markiert für Daimler-Benz den Übergang zu einer neuen Fahrzeuggeneration. Raumlenkerhinterachse, neuentwickelte gekapselte Dieselmotoren und strömungsgünstige und sachliche Karosserie stehen für den neuen Stil. Der W 201 wurde über 10 Jahre lang produziert und sollte sich vor allem gegen den BMW 3er stellen, der in den USA hohe Absatzzahlen erreichte.

Zugleich zeigte die Erdölkrise 1974 den Bedarf nach einem sparsameren und kompakteren Modell. Trotzdem lag die passive Sicherheit auf hohem Niveau: Mit Auslegung auf Offset-Crash, Antiblockiersystem und Fahrerairbag bot der W 201 Ausstattungsmerkmale, die die Konkurrenz erst rund 10 Jahre später in diesem Segment anbot.

Besonders die Mittelklasse-Baureihe Mercedes-Benz W 124 sollte stark vom Konzept geprägt werden. Das betrifft sowohl Designausprägung als auch wesentliche Technikmerkmale. Paradoxerweise lagen zum Zeitpunkt der Einführung die Preise des W 201 oberhalb derer der Mittelklasse-Limousine W 123, obwohl diese in einem höheren Segment positioniert war.
Der Verkaufsstart des neuen Modells verlief anfangs enttäuschend. Durch den sukzessiven Ausbau der Modellpalette (bereits 1983 folgten der 190 Diesel und das Sportmodell 190 E 2.3-16) erfreute sich das neue Modell jedoch schnell einer großen Beliebtheit, sodass Lieferfristen von einigen Monaten üblich wurden.

Unser 190er ist ein 190D von 1986 mit 2l Saugdiesel, 75 PS und 4-Gang Schaltgetriebe. Er wurde von seinen letzten Besitzern neu gekauft und hat 111.000 km gelaufen. Zuerst lief er auf den Mann, nach dessen Tod auf die Ehefrau. Der Wagen wurde immer gefahren und war bis Anfang 2020 zugelassen. Natürlich verfügt er über TÜV und H-Kennzeichen.
Er verfügt über das originale Becker Avus Radio, ein Schiebedach und -sehr selten beim 190er- Orthopädische Sitze. Die Innenausstattung ist im Jahreswagenzustand, seit 1986 waren die Vordersitze mit Schonbezügen bedeckt. Die Rückbank und der Kofferraum wurden selten genutzt.
Technisch ist der Wagen in einem sehr guten Zustand, er fährt sich sehr straff und fest. Man merkt dem Auto die wenigen Kilometer an.
Karosserie und Lack sind in einem ordentlichen Zustand, allerdings muss hier in nächster Zeit etwas Arbeit investiert werden. Die Radläufe, Kotflügel und der Kofferraum sind gut. An einigen Stellen bildet sich aber langsam etwas Rost.

Insgesamt kann man aus diesem 190er mit wenig Aufwand sehr viel machen.

Gerne können wir alle Arbeiten in unserer Oldtimer-Meisterwerkstatt erledigen.
Probefahrt sowie Begutachtung auf einer Hebebühne sind kein Problem.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Details!